Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen;
Vorboten dessen, was wir zu leisten im Stande sein werden.
Was wir können und möchten, stellt sich in unserer Einbildungskraft
außer uns und in der Zukunft dar; wir fühlen eine Sehnsucht nach dem,
was wir schon im Stillen besitzen. So verwandelt sich ein leidenschaftliches
Vorausgreifen auf das wahrhaft Mögliche in ein erträumtes Wirkliches.

Johann Wolfgang Goethe

Methoden

 

Ich verwende in meiner Arbeit verschiedene Methoden, von denen ich Ihnen das von mir im Elterncoaching bevorzugte systemisch Lösungsfokussierte Vorgehen vorstellen möchte.

 

Lösungsfokussierte Beratung nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg konzentriert sich auf Wünsche, Ziele, Ressourcen und Ausnahmen vom Problem statt auf das Problem selbst und dessen Entstehung. Sie orientiert sich nicht an Defiziten, sondern an den Stärken und Kompetenzen der Menschen. 

 

„Problem talk creates problems, solution talk creates solution."
(Steve de Shazer)

 

Grundprinzipien der Lösungsfokussierung sind:

  • Repariere nicht, was nicht kaputt ist!
  • Finde heraus, was gut funktioniert und tue mehr davon!
  • Wenn etwas nicht funktioniert, dann höre auf damit und mache etwas anders bzw. anderes!

Die Grundhaltung der Lösungsorientierten Arbeit ist eine  konsequente Ziel- und Ressourcenorientierung. Probleme werden als vom Klienten gemachte Konstruktionen gesehen, die auch umkonstruiert werden können. Dabei geht es nicht um eine völlige Neustrukturierung und Lösung aller Probleme, sondern um die pragmatische Suche nach den nächstmöglichen Schritten hin zu einer Lösung, die es Ihnen ermöglicht, innerhalb eines kurzen Zeitraumes neue Handlungsoptionen zu finden.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie Experte für Ihr Leben sind und bereits über alle Ressourcen und Kompetenzen verfügen, die Sie benötigen, um Ihre persönliche Lösung für Ihre aktuellen Themen zu erarbeiten. Mein Ziel ist es, diese Ressourcen zu aktivieren und gemeinsam mit Ihnen Perspektiven zu entwickeln, welche im Alltag umsetzbar und lebbar sind.

 

Das heißt, ich werde mit der Lösungsfokussierten Arbeit keine Probleme analysieren bzw. Defizite aufdecken. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, die "Warum"-Frage ist für Sie wichtig um zu verstehen, um Muster und Motive beschreibbar zu machen, werden wir uns dieser Frage stellen und ihr versuchen auf den Grund gehen. Sie entscheiden, welchen Weg Sie mit mir gehen möchten.